07.12.2012

Dead-Note-Riff für Einsteiger

Catch it (if you can)!

Dieses kleine Stück ist ideal für die ersten Schritte an der E-Gitarre geeignet: Erste Solo-Töne, verschiedene Powerchords und ein nicht ganz so einfacher Rhythmus (im B-Teil) sorgen für echtes Rocker-Feeling. Dennoch ist "Catch it (if you can)!" sehr leicht zu spielen.

Für alle schnell entschlossenen habe ich hier ein kleines Soundbeispiel bereitgestellt:

04.12.2012

C-Dur auf dem E-Gitarre-Griffbrett

Tonleiter in der Griffbrett-Analyse

Jeder Gitarrist sollte die C-Dur-Tonleiter spielen können – doch das kann auch sehr knifflig sein. Schon beim ersten Blick auf die Tonleiter-Skizze könnte einem schwindlig werden.

Doch mit ein paar kleinen Tricks wirst Du schnell Herr der Lage. Schließlich brauchst Du nicht jeden Griff einzeln zu lernen – wie vieles auf der Gitarre folgt auch die einfachste Tonleiter simplen Schemen. Bis auf eine Ausnahme, die gibt’s natürlich immer...

02.12.2012

Filmtipps für Gitarristen

Die 3 1/2 wichtigsten
Gitarren-Kultfilme


Zwar gibt es zu jedem Instrument typische Klischee-Vorstellungen - doch kaum ein Instrument lädt so zum Kalauern ein, wie die E-Gitarre. Natürlich konnte auch Hollywood dieses Thema nicht auslassen - und so entstanden in der Filmgeschichte wahre Klassiker rund ums Thema Gitarrespielen, E-Gitarre und Band. 

Hier habe ich eine kleine persönliche Liste sehenswerter Filme zusammengestellt. Ich denke, jeder Gitarrist sollte die drei Streifen mindestens einmal im Leben gesehen haben:

07.11.2012

Kapodaster an der Gitarre

Trickser oder Helfer?

Kaum zu glauben, aber es gibt immer wieder Gitarristen, die glauben: "Ein Kapodaster ist ein billiger Trick um mangelndes Können zu kaschieren!" Doch Meistergitarristen wie z.B. Andy McKee haben deutlich gezeigt: Der Kapodaster kann helfen, die Möglichkeiten auf der Gitarre auf simple (und daher irgendwie auch geniale) Art zu erweitern.

Manchmal führt sogar kein Weg vorbei am "Capo". Denn jeder Eitelkeit zum Trotz zählt am Ende doch nur eines: Der Sound! Und da entpuppt sich ein Kapodaster auf der Gitarre als idealer Helfer.

24.10.2012

Buchtipp für fortgeschrittene Gitarristen

"Saitenwege –
Der sehr leichte Einstieg"

Eine anspruchsvolle Gitarrenschule für Fortgeschrittene zu finden ist nicht leicht. Michael Langers "Saitenwege - Der sehr leichte Einstieg (in die Welt der klassischen Gitarre)" ist dabei ein guter Tipp. Gitarristen, die bereits Erfahrung auf dem Griffbrett haben, können sich mit diesem Buch an über 70 Stücke wagen.

Ein breites Repertoire an Stilen und Techniken sowie eine gute CD sind die Trümpfe dieses Bandes. Die Vielfalt hat aber seinen Preis: erklärende Worte und ergänzende Inhalte fehlen. Wer nicht Noten lesen kann, wird einen "sehr schweren" Einstieg erleben – und das ist auch richtig so!

01.10.2012

Blues-Thema in A-Moll

Eine Melodie - und ein Kniff

Um dem 8-taktigen Blues-Schema ein wenig Leben einzuhauchen habe ich eine kleine Melodie zu dieser Akkordfolge komponiert. "I'm gonna play for you" ist ein einfaches Blues-/Rock-Thema in A-Moll und auch sehr gut für Anfänger geeignet. Schließlich stammen alle Töne aus der A-Moll-Pentatonik am 5. Bund.



Trotzdem wartet das Stück mit ein paar technischen Finessen auf, die die Melodie erst so richtig zum Leben erweckten. Eine ganz besondere Rolle spielt dabei der kurze (aber anfangs knifflige) Slide zu Beginn. 

26.09.2012

Blues-Schema - 8 Takte

In der Kürze liegt die Würze

Über das Blues-Schema habe ich zwar bereits einen ausführlichen Text geschrieben - doch es geht noch einfacher: Viele Blues- und Rockbands erzählen ihren Herzschmerz in weniger als 12 Takten. 

Sie brauchen nur 8 - und deshalb gibt's das 8-taktige Bluesschema.

06.09.2012

Tipps für mehr Übungsmotivation

Mehr Lust aufs Klimpern

"Übung macht den Meister" - das weiß jedes Kind. Nur wie man sich am besten zum Üben motivieren kann, darüber schweigt sich der Volksmund aus. Motivation ist zwar ein komplexes Thema aber dennoch können schon einfache Tricks helfen, sich aufzuraffen.

Grundsätzlich gilt: Spaß an der Sache ist der größte Antrieb. Allerdings kann es nicht schaden, der Spielfreude zunächst ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Hier drei einfache Tipps, wie Du Deine Motivation zum Üben steigern kannst. 

Midnight-Sun Dance

Anspruchsvolle Geschicklichkeitsübung

Nach "Der Herbsttag" bespreche ich jetzt eine etwas flottere Etüde für klassische Gitarre. "Midnight-Sun Dance" zielt vor allem auf die Geschicklichkeit der Greif-Hand ab. Obwohl das Stück anspruchsvoller klingt als andere klassische Etüden, ist es im Grunde leicht spielbar.

Das liegt vor allem daran, dass die Zupfhand weder große Sprünge noch komplizierte Bewegungen vollziehen muss. Der Fokus liegt hier ganz klar beim Greifen - und da wird's mitunter knifflig. Vor allem dann, wenn der Barré-Griff ansteht!


05.09.2012

Gitarrenbuch für Kinder

"Fridolin" lernt Gitarre spielen 

Es ist eines der beliebtesten Standardwerke im Gitarrenunterricht für Kinder: "Fridolin - eine Schüler für junge Gitarristen" von Hans Joachim Teschner. Noten lernen, erste Griffe lernen, grundsätzliche musikalische Zusammenhänge - der Fridolin hat's ganz schön in sich.

Das ist zugleich auch die Krux bei dieser eigentlich gelungenen Gitarrenschule: Fridolin will manchmal etwas zu viel. Eigentlich ist das gar nicht so schlecht - schließlich spricht ein "am liebsten alles können und am liebsten sofort" aus jeder Gitarristenseele. Doch auch wenn Teschners Lehrbuch sehr viel vermittelt - es kann einen Lehrer nicht ersetzen. Im Gegenteil!

04.09.2012

Neo-Classical-Lick

Melodiebögen - rasant und einfach

Zwischen Fingerübung und Solo-Lick liegt oft nur ein schmaler Grat. Das gilt auch für diese Neo-Classical-Sequenz in A-Moll. Zum einen ist diese Sequenz eine schöne Geläufigkeitsübung für 2-String-Arpeggios. Andererseits hat der Melodiebogen auch seinen Reiz und klingt - bei höherem Tempo - typisch nach den Heros wie Yngwie Malmsteen, Paul Gilbert oder sogar Mark Knopfler.

Schließlich sind solche Arpeggios nicht nur äußerst melodiös sondern eben auch sehr schnell spielbar. Das liegt vor allem an der einfachen Grundidee: Drei Töne die sequentiell wiederholt und variiert werden, verteilt auf zwei Saiten - purer Zucker fürs Bewegungsgedächtnis.

27.08.2012

3 Tipps gegen Lampenfieber

Der Kick vor dem Gig

Wer schon einmal vor Publikum stehen durfte, kennt es: Lampenfieber. Die einen werden schon Tage im voraus geplagt, andere wiederum packt's erst im Augenblick des "großen Moments" - ob beim Konzert, Referat, Theaterstück, Gedicht- oder Lied-Vortrag oder auch einem sportlichen Wettkampf. Lampenfieber hat viele Bühnen!

Vor den Symptomen - die bei jedem unterschiedlich erscheinen können - sind selbst erfahrene Profis nicht gefeit. Damit sie allerdings nicht vollends die Regie übernehmen, entwickeln viele ihre persönliche "Strategie gegen Lampenfieber". Hier die drei wirkungsvollsten Tipps gegen die Nervosität vorm Auftritt:

20.07.2012

Wechselschlag-Übung für Anfänger

Training für die Pick-Hand

Das Plektrum-Spiel auf der E-Gitarre birgt Tücken; Diese Übung soll helfen, den Wechselschlag "in die Finger" zu kriegen. Das "Auf" und "Ab" der Schlaghand sorgt für Geschwindigkeit und Konstanz, die Du für flottes (E-)Gitarrenspiel brauchst.

Der Wechselschlag ist eine wichtige Grundtechnik und so kannst Du sie effizient und mit etwas Spielwitz trainieren. Das Beispiel richtet sich an E-Gitarren-Anfänger – und ich habe es "Alle meine Entchen – ROCK!" getauft.

19.07.2012

Liederbuch "Das Ding"

Haufenweise Songs - einfach dabei!


Als ich zum ersten Mal die Liedersammlung "Das Ding" in Händen hielt, dachte ich: "Da steht echt alles drin – muss ich haben!" Über 400 Songs, Griffbilder, Akkordschemen – alles im handlichen Taschenbuch-Format und mit stabiler Spiralbindung. Perfekt!

Daran hat sich auch Jahre später im wesentlichen nichts geändert. Ein Liederbuch gehört ohnehin ins Gitarristen-Regal – oder am besten gleich ins Gigbag. Denn was hilfts, wenn Du die schärfsten Solos und krassesten Licks spielen kannst, aber beim Lieblingssong der Freundin die Akkorde nicht kennst oder mitten im Mitsing-Schlager beim Spontan-Gig unter Freunden einen Text-Hänger hast. "Das Ding" löst diese Probleme mit einem Handgriff - Wow!



18.07.2012

Oktav-Griff mit zwei Fingern

Griffbrett-Orientierung im Detail


Es sind zwar "nur" sechs Saiten und meistens etwa 20 Bünde – trotzdem fällt die Orientierung auf dem Griffbrett nicht immer leicht. Eine erste Idee zur horizontalen Sicht auf eine bestimmte Saite habe ich bereits in "Orientierung auf dem Griffbrett: Erste Schritte" erklärt. Jetzt ist der nächste Trick an der Reihe: Der Oktav-Griff!

Eine Oktave ist das Intervall aller acht Töne einer Tonleiter vom Grundton bis zum nächsten Grundton. Zum Beispiel vom "c" bis zum nächsten (... die Tonleiter geht weiter: d, e, f, g, a, h...) "c". Das entspricht auf einer Gitarrensaite – inklusive aller Halbtonschritte – dem Weg von zwölf Bünden. Mit dem Oktav-Griff kannst Du diesen Weg allerdings entscheidend verkürzen.

11.07.2012

Jam-Session für Nerds

Die 3 häufigsten Gitarristen-Fehler


Eine Jam-Session gehört zu den wichtigsten Kontaktplattformen für Gitarristen. Hier lernst Du nicht nur neue Leute kennen (und kannst sofort mit ihnen musizieren). Du lernst auch eine Menge übers eigene Spiel und das der Kollegen. Eine Session ist wie ein "Gespräch unter Musikern". Da gibt es "Philosophen", "Historiker", "Quasselstrippen" oder "Dummschwätzer"...

...und zwischen all jenen steckst Du. Hier habe ich Dir die drei häufigsten Fehler von Gitarristen bei Jam-Sessions zusammengestellt. Probier's aus – sie werden ihre Wirkung nicht verfehlen. Schon nach wenigen Minuten gehörst Du damit zu den unbeliebtesten Gitarristen im Raum!

29.06.2012

Powerchords für Gitarren-Anfänger

Her mit dem Finger!


Um mit der E-Gitarre loszulegen brauchen Anfänger eigentlich nicht viel: Eine E-Gitarre, ein Kabel, ein Verstärker – los geht’s! Doch dann tauchen schon erste Probleme auf: Welche Töne soll ich drücken? 

Da kommen Powerchords ins Spiel: Powerchords sind einfache Griffe, die nur aus zwei oder drei Tönen bestehen. Und hier zeige ich Dir die ersten drei:

25.05.2012

Das Schlagerkarussell

Warm-Up und Akkorde-Training in einem

Du möchtest Gitarrengriffe schneller spielen? Alle Songs spielen, die es gibt? Dein Repertoire an Griffen erweitern? Dann steig ein ins "Schlagerkarussell"! Es bringt Dich dahin, wo Du hin möchtest - und das Beste ist: Das Tempo bestimmst Du. 
Das "Schlagerkarussell" ist eines meiner Lieblingsspiele im Gitarrenunterricht und hilft Dir gleichzeitig Deine Fähigkeiten im Bereich "Akkorde" und "Gitarrengriffe" auf witzige Weise zu trainieren. Alles was Du brauchst sind Gitarre und Liederbuch.

10.05.2012

Der Herbsttag

Romantisches Fingerspiel

Am Anfang sollte es eine kleine Fingerübung für die rechte Hand werden – am Ende stand "Der Herbsttag". Diese "Etüde für klassische Gitarre" erinnert an bekannte Gitarrenklassiker wie "Spanische Romanze" (Fernando Sor) oder "Nothing Else Matters" (Metallica) und ist zugleich eine gute Vorbereitung für viele andere große Werke der Gitarrenmusik.

Das Hörbeispiel zeigt deutlich, dass dieses Lied auch langsam gespielt seinen charakteristischen Charme verbreiten kann: Obwohl "Der Herbsttag" sehr komplex klingt, eignet sich das Stück auch für Anfänger an der Zupf-Gitarre.


29.02.2012

Jam-Track: A-Moll-Groove

Sparringspartner in A-Moll


Sie gehören zum guten Ton jedes guten Gitarren-Buchs und sind der halbwegs erträgliche Ersatz echter Live-Bands: Playalongs. Entsprechend findest Du auch in meinem Blog viele Begleit-Playbacks für verschiedene Übungen – alle kostenlos und zum Download! Die gesamte Auswahl und noch einige andere Tracks findest Du in meiner Soundcloud.



Dieses Playalong ist speziell für die Übungen der Pentatonic-Licks gedacht – kann aber auch für andere Solo- und Improvisations-Übungen über die Akkorde Am, G-Dur und F-Dur genutzt werden. Damit Du nicht "völlig ins Blaue" spielst hab ich Dir hier Lead-Sheet und Lessons zusammengefasst.

26.02.2012

Orientierung auf dem Griffbrett: Erste Schritte

Zwei Fixpunkte für Einsteiger

Normalerweise heißen die Saiten E - A - d - g - h - e
Grundstimmung: Normalerweise
heißen die 6 Saiten E - A -d - g - h - e
Die sechs Saiten einer Gitarre sind (normalerweise) immer in folgender Weise gestimmt: E – A – d – g- h – e . Punkt aus! Damit ist eigentlich alles erklärt: Jeder Bund entspricht einem Halbton - und ab hier wäre der Rest nur logisches Saiten-Drücken. Mehr brauchst Du nicht wissen, um Gitarre zu spielen.

Trotzdem bleiben die 6 Saiten und vielen Bünde (und deren Potenzial) ein Mysterium. Ein wenig Licht ins Dunkel sollen die ersten wichtigen Fixpunkte auf dem Griffbrett bringen: Der 12. Bund und der 5. Bund. Warum diese Bünde so wichtig für die Orientierung entlang des Gitarrenhalses sind, soll meine Grafik zeigen.

24.02.2012

Pentatonik-Blues zum Üben

Tonleiter und Akkorde verknüpfen

Um noch tiefer in die Welt der Pentatonik-Fingersätze einzutauchen (hier stehen alle Fingersätze der "Pentatonic-Scale"), habe ich dieses Übungsplayback erstellt. Diesmal geht es darum, nicht immer nur eine Pentatonic zu spielen, sondern gezielt verschiedene Tonarten anzuspielen.

Als Übungsplayback habe ich dafür einen einfachen Moll-Blues erstellt, über den Du problemlos mit den Tönen der A-Moll-Pentatonik solieren kannst. Das Stück eignet sich auch prima als Playalong für die verschiedenen Pentatonik-Licks. Und es steckt noch mehr drin...

18.02.2012

Pentatonic-Übung

Die Scale erobern!

Auf den ersten Blick ist die Pentatonik die wohl simpelste aller Skalen: zwei Töne pro Saite, klare Struktur, nur fünf Positionen – easy! Doch wer sich schon an mehr als nur der 1. Position versucht hat, wird schnell erkennen: Die Fingersätze lassen sich nicht ohne weiteres einprägen.

Meine Idee: In kleinere Schritte aufgeteilt, ist es leichter, die Positionen der Pentatonik zu lernen. Gemeinsam mit einem Schüler habe ich dazu eine Übung entworfen, die ich hier vorstelle:

17.02.2012

Hammer on + Pull off

Hochgeschwindigkeit im Doppelpack

„Hammer on“ und „pull off“ sind zwei Soieltechniken, mit denen Du ohne viel Aufwand Gitarren-Licks in hohem Tempo spielen kannst. Gerade in der Kombination miteinander machen das „Draufhämmern“ und „Abziehen“ von Tönen eine Menge her.

Vor allem Gitarristen wie Tony Iommi (Black Sabbath), Mark Knopfler (Dire Straits), Paul Kossoff (Free) oder Angus Young (AC/DC) haben den rasanten Mix aus „hammer on“ und „pull of“ in ihrem Spiel verinnerlicht. Schöne Klangbeispiele dazu sind etwa das Riff aus „Paranoid“ (Black Sabbath) oder das Solo in „All right now“ (Free). Ich habe Dir 5 Licks aus der A-Moll Pentatonik zusammengestellt.

15.02.2012

Pull off - Licks

Einfach abziehen!

Es sind die vielfältigen Spielweisen, die den Klang der Gitarre spannend machen. Während die einen die Saiten greifen, hämmern andere drauf – doch auch das Gegenteil ist möglich: „Pull off“ - der Abzieher.  

Beim „pull-off“ entsteht der nächste Ton durch das „Abziehen“ des Fingers der Greifhand von der Saite. Auf diese Weise sollte der Ton des jeweils übrigen, drückenden Fingers (oder der Leersaite) erklingen. Technisch gesehen ist diese Spielweise das genaue Gegenteil vom „Hammer-on“. Weil es sich lohnt, trotzdem auch das „Abziehen“ von Saiten genau zu betrachten, habe ich 5 Übungslicks zusammengestellt.

14.02.2012

Hammer on - Licks

Der Hammer auf dem Griffbrett!

Die Gitarre bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, wie Du Töne erzeugen kannst. "Hammer on" ist ein solches Stil-Element: Es macht das Spiel schnell und "gebunden". Beim "hammer-on" wird der nächste Ton nicht gezupft oder angeschlagen, sondern entsteht durch ein "auf das Griffbrett hämmern" des jeweiligen Fingers der Greifhand. Klingt kompliziert – und ist es auch!

Am Anfang zumindest... Für die erste Trainingsrunde "hammer on" habe ich ein paar einfache Licks in der 1. und 2. Position der A-Moll-Pentatonik in einem Video zusammen gestellt.

12.02.2012

Checkliste für das Gigbag

Die ultimative Rettungs-Tasche


Grundsätzlich immer dabei:
Ersatzsaiten!
Dein Gigbag ist mehr als eine Gitarrentasche. Es ist Dein Werkzeugkoffer, der im Live-Einsatz (auf der Bühne und(!) in der) typische Alltags-Wehwehchen Deines Instrumentes heilen helfen soll. Sorgfältiges Packen lohnt sich, denn wenn einmal etwas wichtiges nicht im Gepäck ist, wird Deine Antwort bei vielen Problem häufig "tut mir leid, aber..." lauten - und diesen Satz hört niemand gerne, schon gar nicht Deine Bandkollegen.

Damit das nicht passiert gibt es eine einfache Lösung: Aufrüstung! Statte Dich – und Deine Gitarrentasche – aus! Es rentiert sich: Die Nerven sind beruhigt, die Kollegen auch ... und es spart Geld! Deshalb habe ich Dir hier eine Checkliste für Dein Gigbag zusammengestellt:

11.02.2012

Erste Akkorde

E-Moll ... und dann?!

Häufig lernen Gitarristen als ersten Akkord dem E-Moll Griff. Das liegt nahe, denn er  vereint zwei Dinge auf wunderbare Weise: einfacher Griff und einfaches "Zupfen". Um mit diesem Akkord zu spielen, brauchst Du nur zwei Finger der Greifhand und kannst mir der Schlaghand nach Herzenslust reindreschen.

Das macht Spaß, wird aber auch schnell langweilig. Deshalb habe ich Dir hier ein paar zusätzliche Griffe zusammengestellt, die all das auch können (leicht greifen + reindreschen + Spaß machen). 

10.02.2012

Dur-Griffe leichter greifen

Eine Dur-Akkorde-Welt

Dur-Griffe für Gitarre
Drei Griffe, eine Welt:
Mit D-C-G Songs spielen
Die Welt der Dur-Akkorde ist eine (scheinbar) fröhliche. Viele Schlager, Hits, Evergreens und Standards basieren auf Dur-Akkorden und deren Variationen. Zwar geht es nicht immer nur um 3-Akkorde (wie in diesem Text), trotzdem gibt es eine Reihe von bekannten Songs, die Du mit den hier vorgestellten Griffen D, C und G schon spielen kannst.

Klassiker wie "Knocking on heavens Door" oder "Sweet home Alabama" gehören ebenso dazu, wie der Oktoberfest-Hit "Fürstenfeld". Obwohl selbst für 3-Akkorde-Songs die Beschränkung auf reine Dur-Griffe einen ziemlicher Einschnitt darstellt, haben es diese (und viele andere) All-Time-Favorites in die ewigen Bestenlisten geschafft. Schlichtheit siegt eben.

09.02.2012

Gitarrengriffe richtig greifen

Greifen für Einsteiger

Gitarre wird auf zwei Weisen gespielt: Zupfen und Greifen! Sicherlich: man kann das alles auf den Kopf stellen, verdrehen und neu erfinden... aber die Ursprungsidee "Griffe greifen" ist und bleibt: eine Hand zupft - die andere drückt die Saiten.

Einsteiger kämpfen oft mit den Akkord-Griffen. Deshalb habe ich Dir hier Tipps zusammengestellt, wie Du Deine linke Hand "in den Griff" bekommst:

08.02.2012

Das richtige Stimmgerät finden

Der Stimmung auf der Spur

Viele Gitarristen lernen es schon in der ersten Unterrichtsstunde - und doch manche machens zu selten: Stimmen! Es ist ein Mysterium, warum das Gitarrestimmen häufig so schwer fällt. Dabei gibt es Helferlein um der Gitarren-Stimmung auf der Spur zu bleiben: Das Stimmgerät!

Allerdings ranken sich viele Gerüchte darum: teuer, aufwendig, kompliziert... Doch das muss nicht sein. Kauf Dir ein einfaches Gerät, es sollte zwischen 10 und 30 Euro kosten, lass es Dir im Musikladen zeigen. So hab ich es bei meinem Stimmgerät gemacht - hier ein paar Tipps:

06.02.2012

Blues-Schema

Ur-Suppe der Rock-Musik

Er beginnt meist mit Worten wie: "When I woke up this mornin'...". Selten hat er mehr als drei Akkorde. Er ist stets ein wenig deprimiert und selten fröhlich - und doch hat der Blues selbst im 21. Jahrhundert nichts an seinem Reiz verloren. 

Dabei ist das Bluesschema eigentlich fast immer gleich geblieben. "Small and simple" - hier wird erklärt wie das 12-taktige Blues-Schema für Gitarre aufgebaut ist.

My Lonely Room - Rhythmusgitarre II

Rhythmusgitarre für Einsteiger

Den Hintergrund zu "My lonely room" habe ich bereits in einem anderen Artikel erklärt. Jetzt ist das passende Video online, mit dessen Hilfe Du den Rhythmus noch etwas genauer studieren kannst:


04.02.2012

Rainy Day: Thema und Refrain

Zwischen Staccato und Legato

Zu meinem Song "Rainy Day" hab ich ja bereits einiges geschrieben, was Rhythmus und Lead-Gitarre anbelangt. Diesmal widme ich mich dem Songteilen "Thema" (also Strophe) und "Refrain". 

Obwohl die Akkorde im Prinzip eine Menge mehr tonalen Spielraum zulassen, habe ich mich im kompletten Song (inklusive Solo) im wesentlichen auf die Töne der E-Moll-Pentatonik beschränkt. Selbst wer noch nicht so lange dabei ist, hat also gute Chancen, den Song für sich zu erobern.

03.02.2012

3 Tipps für den Musikladen-Besuch

Zwischen "Geschäft" und "Gefühl"

Es ist der erste Weg eines Musikers, für die meisten sogar der erste Schritt in Richtung eigenes Instrument: Der Gang in den Musikladen! Die Welt kennt viele Läden: Supermärkte, Kioske, Shopping-Malls - doch nichts ist so, wie ein Musikladen. 

Rainy Day - Rhythmusgitarre

Tiefer in den Rhythmus einsteigen

Wie ich im ersten Text zu "Rainy Day" bereits erwähnt habe, geht's bei diesem kleinen Stück in Sachen Groove richtig zur Sache. Jetzt habe ich auch ein paar Videos zu diesem Thema erstellt und möchte Dir die Gelegenheit geben, etwas tiefer in das Thema einzusteigen.

31.01.2012

Die Pentatonic-Scale

Die wichtigste Tonleiter von allen

Sie ist die wohl wichtigste Tonleiter für alle Gitarristen: Die Moll-Pentatonic-Scale. Sowohl Gitarrenhelden wie Eddie Van Halen, Steve Vai, Joe Satriani oder John Petrucci greifen immer wieder darauf zurück als auch Jazz-Ikonen à la George Benson, John Scofield oder Pat Metheney. 

Im Prinzip ließe sich die Liste endlos fortsetzen, denn jeder nutzt die ultimative 5-TonleiterHier findet ihr eine gute Pentatonic-Übung um die Scale zu "erobern".

30.01.2012

What if I say (I'm sorry)

Fingerpicking leicht gemacht
Mit "What if I say (I'm sorry)" stelle ich Euch eine Fingerpicking-Ballade vor, die ideal für Einsteiger in Sachen Akkorde und Picking geeignet ist. Der Song erinnert mit seinen Akkordfolgen und Bassläufen an die typischen Balladen und Liebessongs der 90er Jahre, wie sie Boygroup-Acts und Bravo-Stars wie "Take That", "Backstreet Boys" oder "Ronan Keating" haufenweise produzierten. Entsprechend grundsätzlich ist auch das Picking-Schema: P-I-M-A! 

Hier ist das Akkordschema als Playalong:

My Lonely Room - Rhythmusgitarre

Langsame Akkordfolge - ideal für Einsteiger

Bob Dylans Klassiker "Knocking on heavens door" hat mich zu dieser Midtempo-Ballade "My Lonely Room" inspiriert. Ganz wie bei den zahlreichen Coverversionen und Remakes von "Knocking..." beginnt auch dieser Song mit einer einfachen Akkordfolge auf der akustischen Gitarre und mündet in ein schweres, fettes Gitarren-Riff. Dabei bleibt das Griffeschema immer gleich - einmal draufgeschafft könnt ihr mit den Akkorden G-Dur, D-Dur, A-Moll und C-Dur eine ganze Reihe von klassischen Rock- und Pop-Songs nachspielen.

Hier ist das Playalong zu "My Lonely Room".

29.01.2012

Rainy Day - Leadgitarre

Das Intro-Solo unter der Lupe 

Vorige Woche habe ich die Akkorde und das Lead-Sheet zu "Rainy Day" vorgestellt. Vielen Dank für Euer positives Feedback - das hat meinen Ehrgeiz angestachelt und ich habe das Stück ein wenig ausgebaut. Diesmal stelle ich Euch das Intro-Solo vor.

Also Download gibt's hier das komplette Arrangement von "Rainy Day".

27.01.2012

Übungstipps für Gitarristen

5 Tipps für effizientes Üben mit Spaß

Machen wir uns nichts vor: Üben ist eine lästige Notwendigkeit! Schließlich zieht's uns Musiker allgemein, und Gitarristen im speziellen, auf die Bühne und ins Rampenlicht. Möglichst groß, möglichst grell – und möglichst schnell. Doch vor den (Chart-)Erfolg hat der liebe Gott den (Hand-)Schweiß gesetzt und deshalb gilt es: Üben, üben, üben.

Ich finde: Wenn Du schon üben musst, dann solltest Du Dir die „Übe-Arbeit“ wenigstens so angenehm und effizient wie möglich machen. Hier ein paar Tipps, damit der regelmäßige Gitarristen-Workout leichter von der Hand geht:


26.01.2012

Die "Strickliesl"

Drei vor, eins zurück...
kleines Gitarristen-Glück


Beim Solo-Improvisieren stehen Gitarristen oft vor einer ziemlichen Herausforderung: Was soll ich spielen? Das ist gar nicht so leicht zu beantworten - immerhin ist im Prinzip ja alles möglich. Ein paar kleine "Helferlein" können jedoch wahre Improvisations-Wunder bewirken. Sequenzen sind solche "Helferlein".

24.01.2012

Rainy Day

Großer Sound - wenig Griff-Stress



"It is souch a rainy day..." - manchmal bringt es das Wetter auf den Punkt. Und so kommt mein Mid-Tempo-Stampfer aufs erste Hinhören eher düster und fast ein wenig mystisch daher. Wer schon einmal bei tristem Regenwetter aus dem Fenster geschaut hat, wird diese Stimmung sicherlich sofort wiedererkennen. Dennoch eignet sich dieser Song mit seinen vier recht einfachen Akkorden nicht nur prima als Übungsstück für die rechte Hand, sondern taugt auch wunderbar als Playalong-Vorlage für die E-Moll Pentatonik.

Hier kannst Du Dir den Song anhören:



20.01.2012

What's Up?

Die (wahrscheinlich) fieseste
Ohrwurm-Hymne der 90er Jahre


Ein gellendes "Heyyyy – What's going on!?" fehlte wahrscheinlich noch nie auf Parties oder Live-Konzerten. Seit den 1990er Jahren ist dieser rebellische Ur-Schrei gewissermaßen für alle Zeit Verknüpft mit der Band "4 Non Blondes". Ihr Song "What's up?" ist dank simpler Liedstruktur, eingängiger Refrain-Melodie und eben jener Textzeile "What's going on!?" zu einer zeitlosen Sing-a-long-Hymne geworden.


14.01.2012

Rocking all over the world

Schlicht aber effektvoll

"Rockin' all over the world" ist einer der bekanntesten Rockklassiker schlechthin. Der beliebte Party-Stampfer aus der Feder von John Fogerty (Creedence Clearwater Revival) wurde durch die Interpretation von Status Quo endgültig zum Welthit und darf in keinem Gitarristen-Repertoire fehlen.


01.01.2012

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Gerald Feind

freischaffender Musiker

Schleißheimer Straße 186

80797 München


Kontakt:

Telefon: +49 (0) 89 368 99 701
E-Mail: gerald.feind@web.de

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:

DE284791585

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Gerald Feind
Korbinianplatz 4D
80807 München
Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Quellenangaben: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Adsense
Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.
Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.
Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.
Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.
Quellverweis: eRecht24 Datenschutzerklärung, eRecht24 Facebook Datenschutzerklärung, Datenschutzerklärung Google Analytics, Google Adsense Haftungsausschluss, Datenschutzerklärung Google +1, Datenschutzerklärung für Twitter