26.04.2013

Langsame Pentatonic-Übung

Auf die Bremse getreten

Nicht nur das Interview mit Marcus Deml hat mich aufgerüttelt - auch ein paar Proben vor kurzem haben mir einmal wieder gezeigt: Timing ist einfach das Gitarristen-Problem schlechthin. Ich hab mich daher für eine radikale Übung entschieden: Pentatonik ganz langsam!

Radikal ist schon mal die Einstellung des Metronoms: der langsamste Mode liefert aktuell 40 Bpm. Und das ist schon wirklich lahm. Wenn man bedenkt: Ein typischer Rocksong hat meist so zwischen 110 und 120 Bpm. Trotzdem bin ich verblüfft, was Du bei diesem Schneckentempo alles anstellen kannst - und wie schwer es ist, ganz langsam Pentatonic zu spielen.

18.04.2013

Metal-Riff in Em

Der schnelle Wechsel

In VH Kick hab ich Euch bereits ein ähnliches Metal-Riff gezeigt - jetzt gehts in die Hochgeschwindigkeitsecke. Aber keine Angst: Die Idee ist einfach gehalten und bereits im langsamen Tempo klingt das Riff prima.

Richtig geil wird das ganze natürlich, wenn Tempo in die Sache kommt. Und dazu brauchts neben einer cleveren Technik vor allem eins: langsames Üben!

12.04.2013

Marcus Deml-Interview, Teil 2

„Musik ist kein Sportevent!“

Im ersten Teil des Interviews mit Marcus Deml ging es viel um die Situation unmittelbar vor dem Auftritt. Doch für viele ist der Weg bis zum ersten eigenen Auftritt lang und mit einigen Hürden verbunden.

Der Hamburger Ausnahme-Gitarrist gilt in der Szene als einer der fleißigsten seiner Zunft. Was liegt da näher, als sich Übe-Tipps vom Profi zu holen. Also dreht sich dieses Gespräch um konsequentes Zeitmanagement; was Du tun kannst, wenn mal gar nichts geht – und Inspirationsquellen fernab vom Mainstream.

07.04.2013

Interview mit Marcus Deml, Teil 1

"Coolness ist Kopfsache"

Der Hamburger Gitarrist Marcus Deml zählt den gefragtesten Session- und Live-Musikern Deutschlands. Aktuell ist er mit seiner Band Errorhead auf Tour zum neuen Album "Organic Pill".

Vor diesem Hintergrund habe ich im Interview mit Marcus vor allem über die ganz pragmatischen Themen des Gitarristen-Lebens gesprochen: Die Nervosität vor dem Auftritt, Warm-Up ja oder nein – und vor allem: was tun gegen kalte Hände?

02.04.2013

Akkordwechsel Am und E-Dur

Der groovige Mix!

Eine der wichtigsten Phrasen in der Musik ist der Wechsel zwischen dem Akkord der Tonika und der Dominante. Auf der Gitarre entspricht das am einfachsten dem Akkordschema aus A-Moll (Tonika) und E-Dur (Dominante).

Der Griff ist dabei zweimal der gleiche, nur die gedrückten Saiten ändern sich. Um der simplen Übung mehr Würze zu verleihen habe ich eine Melodie dazu geschrieben. So kannst Du mit dieser einfachen Idee gleich mehrere Dinge gleichzeitig üben: Akkordspiel, Rhythmik, Melodiespiel und die entsprechenden Anschlagstechniken.