30.09.2013

I Feel Good – AGP Ensemble

Vier Gitarren und (k)ein Chef

Gitarristen gelten als Eigenbrötler. Trotzdem kann es spannend sein, Gitarrenmusik im Ensemble aufzuführen: Die G3-Konzerte etwa haben Kultstatus, ebenso wie das Virtuosen-Trio um Paco De Lucia, Al Di Meola und John McLaughlin, die mit Friday Night in San Francisco
Gitarrenmusik-Geschichte geschrieben haben.

An diese Idee scheint Fingerstyle-Gitarrist Michael Langer anzuknüpfen mit der Reihe "Acoustic Pop Guitar Ensemble" (AGP Ensemble): Bis zu vier Gitarren-Stimmen sind ausnotiert.  Was klingt wie die Quadratur des Kreises, kann prima funktionieren, wie der Autor selbst in seinem Youtube-Clip zeigt. Trotzdem: Wieder ist es eigentlich nur einer, der spielt - und genau das könnte zum Problem werden... 

 

28.09.2013

Sweet Home Alabama – Akkorde

3 Griffe - 1 Herausforderung

D-Dur Akkord
Der D-Dur-Akkord
Mit Sweet Home Alabama hat sich eine US-amerikanische Band mit dem schier unaussprechlichen Namen „LYNYRD SKYNYRD“ (die meisten sprechen das aus als „Lünnard Skünnard“) unsterblich in der Rockgeschichte verewigt. Das Intro-Riff spielen zu können, ist ein Muss für jeden Gitarristen.

Dabei basiert der gesamte Song eigentlich nur auf drei simplen Akkorden (in einem anderen Text habe ich die entsprechenden Grund-Griffe und deren Spielweise bereits besprochen). Doch so einfach das alles auch scheint: bei dem hohen Tempo können viele Gitarristen erst mal nicht mithalten. Mit dieser Übung kannst Du Dich dem „Sweet Home Alabama“-Intro-Lick dagegen spielend nähern!

18.09.2013

Melodische Fingerübung für die Zupfhand

Das Wunderlied

Manchmal haben die Kleinsten die größten Ideen. Nach den großen Ferien kam die 9-jährige Isabel in meinen Unterricht und stellte mir ihre neueste Lied-Idee vor. Zuerst dachte ich, es wäre eine Verlegenheitsidee (weil in den langen Ferien wird wenig geübt) – doch schon bald entpuppte sich das scheinbar flapsige Fingerspiel als durchaus knifflige und sehr effiziente Fingerübung.

Das hätte sie freilich selbst kaum vermutet: Ihre kleine Melodie hats in sich – und kostet sogar richtig Nerven, wenn man sich der Herausforderung stellt und nicht mogelt. „Isabels Wunderlied“, so nannte sie ihre Lied-Idee. Das passt, denn so manch Großer wird sich wundern, wenn er diese knifflige Melodie sauber zupfen möchte.

04.09.2013

Jazzkantine-Gitarrist Tom Bennecke im Interview

Von der Groove-Formel

Sie ist wahrscheinlich eine der deutschsprachigen Bands, die am meisten Groove auf ihre CDs presst: Mit „Ultrahocherhitzt“ stellt die Jazzkantine aus Braunschweig ihr inzwischen 10. Studioalbum vor. Nach verschiedenen stilistischen Ausflügen und Cover-Produktionen kehren sie auf dieser Scheibe wieder zu ihren Wurzeln zurück.


Interview mit Gitarrist Tom Bennecke

Diese liegen noch tiefer als im Schmelztigel von Jazz, Funk- und Soul-Musik mit deutschsprachigem Rap und Gesang. Sie liegen: im Groove! Im Interview mit Jazzkantine-Gitarrist Tom Bennecke geht’s daher auch fast nur um das eine...