29.12.2013

Merlins Gitarrenstunde - Band 2

Mut zur Lücke, bitte!

Gute Gitarrenschulen für Fortgeschrittene zu finden ist nicht leicht. Vor allem für Kinder, die schon einiges an der Gitarre können oder mit ihrem ersten Gitarrenband durch sind. Diesen Teenagern das „passende“ Unterrichtsmaterial in nur einem Buch zu bieten, ist nahezu unmöglich.

„Merlins Gitarrenstunde – Band 2“ von Monika Windlicht versucht, jene Lücke zu schließen. Erschienen 2013 im Verlag Hubertus Nogatz hat
das Buch eine Menge zu bieten. Doch das größte Plus ist größtes Manko zugleich.

18.12.2013

Pentatonic-Sequenz mit Open Strings Em

Leere Saiten machen Dampf

Über Pentatonic-Sequenzen, wie die Strickliesl, habe ich bereits einige Texte verfasst. Welche Power in diesen Fingerspielchen steckt, zeigt dieses Beispiel.

Dabei wird eine Sequenz mit Open-Strings ergänzt. Das Spiel mit den "Leersaiten" an de E-Gitarre ist vor allem bei Country-Gitarristen wie Albert Lee oder Brad Paisley, Chet Atkins oder Jerry Reed sehr beliebt. Und das hat zwei unschlagbar verlockende Gründe.

02.12.2013

Übungsstück zur Liedbegleitung in D-Dur

Fauler Finger im Mittelpunkt

Das Fingerstyle-Stück „Born to love“ ist entstanden, als ich mit einem Schüler verschiedene sus-Akkorde ausprobierte. Bei der Liedbegleitung mit dem D-Dur-Akkord traten Probleme auf; und statt eintöniger Übungen zum stabilen Greifen in der ersten Lage habe ich mir diese Etüde ausgedacht.

Obwohl eine Menge verschiedener Akkorde bei „Born to love“ zum Einsatz kommen, dreht sich buchstäblich alles um einen einzigen Finger. Der kann einfach liegen bleiben, während die anderen drei ins Rotieren geraten.