29.01.2014

Blues Bass Begleitung in A-Dur

Der tiefe Fall


Wie an der Gitarre ist auch an der Bass-Gitarre der souveräne Umgang mit dem Blues-Schema eine wichtige Basis. Schließlich ist der 12-taktige-Blues in seinen Grundzügen das Fundament der modernen Pop- und Rockmusik.
In diesem Text, und dem entsprechenden Notenblatt, geht es deshalb um eine einfache Bass-Begleitung, wie sie in vielen Blues- und Rock'n'Roll-Stücken gängig ist. Im Mittelpunkt steht dabei ein ganz besonderer Fall: Der Quintfall.

15.01.2014

Fingerstyle-Blues in A-Dur

Immer einer nach dem anderen!

Beim Gitarrenspiel dreht sich vieles um die Unabhängigkeit der Finger der Greifhand. Mit diesem Blues-Thema in A-Dur kannst Du diese Grifftechnik üben – und gleichzeitig eine coole Melodie vortragen.


Wie häufig im Blues lebt diese Gitarrenmelodie von chromatischen Läufen, die jeden Greif-Finger einzeln beanspruchen und gleichzeitig einen schönen Melodiebogen ergeben. Damit auch die Picking-Hand nicht zu kurz kommt, habe ich die Version mit Einzelstimme und Fingerstyle-Bass-Picking gleichzeitig als Solo-Arrangement in diesem Text bereitgestellt.

10.01.2014

Fingerstyle-Übung in G-Dur

Ist die Katze aus dem Haus...

Gitarre spielen heißt Akkorde greifen! Das ist für viele ein rotes Tuch und nicht wenige Schüler erklärten mir: „Das ist nur was für Fortgeschrittene!“ Selbst manche „Fortgeschrittene“ denken so – doch sie irren sich!

„Ein Mäusetänzchen“ beweist das Gegenteil: Hier stehen drei der wichtigsten Grundakkorde der Pop-Musik im Mittelpunkt – und sind kinderleicht zu greifen. Bei diesem Stück wird Schritt für Schritt jeder Finger an seine Greif-Aufgabe herangeführt. Und jede der drei Gitarren birgt neue Herausforder... Moment mal...!? Drei Gitarren?

09.01.2014

A-Blues Schluss-Lick

Chromatisch in jede Richtung


Mancher Blues-Song, da sind sich weltweit alle Experten einig, könnte ewig dauern! Doch auch das schönste Stück der Blues-Gitarre hat einmal ein Ende – und dann kommen häufig ganz charakteristische Melodien zum Einsatz.

In diesem Text erkläre ich zwei typische Schluss-Wendungen für Blues-Stücke. Die beiden Licks kommen allerdings auch immer wieder in Rock'n'Roll-Songs, im Jazz und auch im Be-Bop zum Einsatz. Sie sind so omnipräsent – man müsste sie glatt gleichzeitig spielen können. Und das geht auch!